Elise Topell

Berlin in den 1920er Jahren: Die ersten Modemagazine entstehen, es finden Moderennen, Moderevuen und Modemessen statt. Während die Welt den berühmten „Berliner Chic“ rühmte, gründet Elise Topell ihr Modehaus, das auch eine Prêt-à-porter-Kollektion bietet. Nach dem zweiten Weltkrieg verlässt Elise Topell sehr entschlossen Berlin, um im Biebricher Schloss in Wiesbaden ihr renommiertes Label erfolgreich weiterzuführen. Der Umzug mitten in das Herz von Wiesbaden und noch heutiger Sitz in der Wilhelmstraße folgte später.

Nach dem Tod von Elise Topell 1984 übernimmt Lollo Grund das Modehaus. Sie entscheidet sich bewusst für die strengen Kriterien der Haute Couture. Aus luxuriösen Materialien werden seither in Handarbeit individuell maßgeschneiderte Kreationen gefertigt. In jedem Teil steckt die Kreativität der Designerin und Modeschöpferin Lollo Grund. Sie präsentiert zweimal im Jahr die neuen Kollektionen Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter.

„Luxus ist nicht das Gegenteil von Armut, sondern das Gegenteil von Gewöhnlichkeit“, das wusste schon Coco Chanel.